Neue Studie: Gehirn aktiver bei gutem Webdesign

Die Washington Post hat in einer neuen Design Studie festgestellt, dass das Gehirn Nachrichtenartikel aktiver und involvierter liest als bei schlechtem Webdesign. Gutes Design strukturiert die Inhalte vor und schafft so ein ungebrochenes Interesse beim Leser. Das bemerkenswerte an dieser Studie ist der Beweis, dass gutes Webdesign nicht nur interessanter zum „durchklicken“ ist, sondern auch eine enorme Wirkung auf die Inhalte(hier der Nachrichtentext) und Gefühle des Kunden(hier Leser) hat.

Es lohnt sich eine Webseite für Ihre Inhalte zu konzeptionieren oder nachzuoptimieren. So schafft Ihre Webseite nicht nur mehr Kunden anzusprechen, sondern auch mehr Interesse an Ihrem Produkt oder Dienstleistung zu erzeugen. So nimmt Ihnen der Online Auftritt schon Überzeugungsarbeit ab. Mit einer richtigen Webseiten Konzeption erhalten Sie Anrufe von Interessenten, die schon vor dem Verkaufsgespräch von Ihren Produkten überzeugt sind.

relevante Referenzen