Schon bald gibt es etwas großes zu Berichten

Impressum
punktachtneun Magazin
Magazin für smart Marketing

google zertifiziert punktachtneun für „mobile Websites“-Entwicklung

Mobile Webseiten werden immer wichtiger -haben aber oft mit niedrigen Conversionraten (Zielerreichung wie z.B. Shopeinkäufe, Kontaktformular, etc.) zu kämpfen. Für hohe mobile Conversionraten braucht man besonderes Wissen rund um Conversionoptimierung und technische Webseitenentwicklung. Dieses besondere Wissen zertifiziert google mit dem Zertifikat „mobile Websites“.

3 Dinge die Sie mit Ihrer Werbung nicht tun sollten

3 Dinge die Sie mit Ihrer Werbung nicht tun sollten oder wie Ihre Kunden Ihre Produkte mit ehrlichem Marketing wirklich lieben werden.

1. an den Problemen und der Lebenswelt Ihrer Kunden komplett vorbeireden

Wenn Sie mit verschiedenen Menschen reden benutzen Sie je nach Alter usw verschiedene Wörter und Vergleiche. Warum sollte das bei der Kommunikation mit Kunden anders sein?

2. Ihren Kunden zu Drohen oder Angst machen

Angst ist unseriöser Trick der dunklen Seite des Marketings. Unseriöse Hersteller machen Ihren Kunden Angst. Sowas fällt am Ende immer auf: Am Ende ist die Marke beschädigt und der manipulierte Kunde unzufrieden.

3. Ihre Kunden für Dumm verkaufen

veganes Leitungswasser? Kommt als nächstes ein Aufdruck auf Butter: gesund da es kein Zucker enthält“? Das ist keine Kundenbeziehung auf Augenhöhe. Der Hersteller kommuniziert mit dem Kunden wie mit einem Kind. Sowas fällt früher oder später auf. 

Wenn ein Kunde manipuliert wird ein Produkt zu kaufen wird er am Ende mit dem Kauf und dem Produkt nicht zufrieden sein, weil es eigentlich für Ihn nicht das richtige Produkt ist. Schaden Sie nicht Ihrer Marke. Kommunizieren Sie ehrlich mit Ihren Kunden. Machen Sie es anstatt dessen zu Ihrem Ziel es Ihren Kunden einfach zu machen Ihre besonderen Produkte zu lieben, indem Sie immer zur richtigen Zeit und in der richtigen Form ehrliche Informationen zukommen lassen. Dann haben Sie am Ende ein Kunden gewonnen, der für Sie zum Verkäufer wird, weil er wirklich von Ihrem Produkt überzeugt ist. Glückliche Kunden machen auch Sie glücklich!

Don’t blink- die Apple Werbespots 2016

Auch wenn das Apple Feuerwerk heute auf twitter und amazon zu früh losging und so das geplante Werbe-Feuerwerk abseits der Öffentlichkeit verpuffte, sollte man sich trotzdem ein Detail genauer anschauen: Die Videospots- denn wenn Apple etwas gut kann ist es Emotionen und Spannung in kürzester Zeit zu erzeugen. Wie wir so etwas gemeinsam auch mit weniger Budget erreichen können erkläre ich Ihnen gerne in einem Gespräch.

Browser Cache löschen

Was ist der Browser Cache und warum gibt es ihn?

Der Sinn und Zweck eines Browser Caches ist das Zwischenspeichern von Inhalten einer Webseite. So werden z.B. Bilder nachdem Sie das erste Mal geladen wurden im Cache des Browser zwischengespeichert. Das hat zur Folge, dass beim zweiten Aufruf der Seite die Datei nicht nochmal heruntergeladen werden muss. Die Seite baut sich blitzschnell auf und das Trafficvolumen (gerade bei Smartphones wieder wichtig) wird gespart.

Es kommt vor, dass sich in einem Browser hin und wieder etwas verhakt und neuere Dateien nicht heruntergeladen werden. Das ist der Grund warum man hin und wieder nicht darum kommt, diesen Zwischenspeicher zu löschen. Wie Sie das machen können erfahren Sie hier:  (mehr …)

Becks Scratch Bottle

Becks fragte sich: „Was ist das was die Menschen mit unserem Bier verbinden?“ und kam auf eine grandiose Idee: Sehr viele der befragten Menschen dachten nämlich immer wieder an eins: die alu Ummantelung der Flasche und wie sie es gewohnt waren mit dieser zu spielen, wenn Sie abends in der Disko standen. Mit der Becks Scratch Bottle reagierte Becks auf diese Erkenntnis- genial, einfach und effizient.

Einfach mal kurz diese grandiose Idee wirken lassen:

Am Ende eines Jahres…


Wir haben für kiimoto folgenden Facebook Video Spot zu Silvester 2015/2016 produziert- Eine Alternative zum traditionellen „guten Rutsch“. In diesem Sinne wünschen wir auch Ihnen ein grandioses Jahr 2016.

Weihnachts Geschichten

Weihnachten ist das Fest der Geschichten. Das haben die großen Supermärkte nun endlich begriffen und liefern uns zu Weihnachten hoch emotionale Weihnachtsgeschichten. Werbung die man gerne schaut.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den Weihnachtsgeschichten und wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr 2016.

 

Die Reise des Nussknackers
Marke: Penny

(mehr …)

punktachtneun- google zertifiziert

Die neuen Zertifizierungsprüfungen sind nun zu Ende. Es ist soweit: punktachtneun wurde soeben von google für Adwords zertifiziert. Die Zertifizierungsprüfungen enthielten sowohl die Fortgeschrittenen Prüfungen als auch die Erweiterte Prüfung „Videowerbung“ für erfolgreiche Youtube Video Werbung. (mehr …)

Der Einzelhandel ist tot- Es lebe der Einzelhandel

Der Scheintot des Einzelhandels
Immer wieder wird davon geredet, dass der Einzelhandel tot sei. Aber diese Pauschalisierung kann man wirklich so nicht stehen lassen. Es mag sein, dass Amazon in einigen Bereichen z.B. der Unterhaltungselektronik, es dem Einzelhandel richtig schwer macht. Warum nur Amazon? Es ist nich nur gefühlt so, dass Amazon den Onlineshopping Markt anführt. In Zahlen sind es 89 Milliarden Umsatz, die amazon 2015 weltweit umgesetzt hat und ist somit absoluter Marktführer.
Statistik: Umsatz von Amazon weltweit vom 1. Quartal 2007 bis zum 3. Quartal 2015 (in Milliarden US-Dollar) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Der Robin Hood Effekt
Das sind insofern erstmal ernüchternde Zahlen. Aber das heißt keineswegs,dass es keine Nischen gibt. Gerade im Buchhandel, der ja bekanntlich als erstes von amazon angegriffen wurde gab es einen interessanten Effekt: Nachdem sich, gerade auch kleine Buchhandlungen an die geänderten Rahmenbedingungen angepasst hatten, in dem Sie die Vorteile des Offline Shoppings mit eigenen zusätzlichen Onlineshops kombiniert hatten, konnten sich auf einmal gegen Amazon behaupten. (mehr …)

Neue Studie: Gehirn aktiver bei gutem Webdesign

Die Washington Post hat in einer neuen Design Studie festgestellt, dass das Gehirn Nachrichtenartikel aktiver und involvierter liest als bei schlechtem Webdesign. Gutes Design strukturiert die Inhalte vor und schafft so ein ungebrochenes Interesse beim Leser. Das bemerkenswerte an dieser Studie ist der Beweis, dass gutes Webdesign nicht nur interessanter zum „durchklicken“ ist, sondern auch eine enorme Wirkung auf die Inhalte(hier der Nachrichtentext) und Gefühle des Kunden(hier Leser) hat.

(mehr …)